Kundgebung am Freitag | 02.10.2015 | Tag des Flüchtlings | 16-19 Uhr | Universitätsplatz Rostock

Die Initiative „Rostock hilft!“ und das Bündnis „Rostock nazifrei“ rufen für den kommenden Freitag um 16 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Universitätsplatz auf. Wir wollen an diesem Tag Geflüchteten in Rostock die Möglichkeit geben, ihre Situation sichtbar zu machen und gemeinsam mit ihnen für eine menschenwürdige Unterbringung von Asylsuchenden in der Hansestadt Rostock eintreten.

Derzeit gibt es zwei Notunterkünfte, in denen bisher keine Registrierungen stattfinden. Wir unterstützen die Forderungen der Geflüchteten nach einer schnellstmöglichen Registrierung in Rostock und den umgehenden Zugang zum Asylverfahren. Die Unterbringung der Geflüchteten muss auch in Zukunft gewährleistet werden! Wir fordern eine menschenwürdige Unterbringung. Das bedeutet: Keine Massenlager und keine Zeltunterbringung, insbesondere nicht im Winter!
Wir fordern die Hansestadt Rostock zudem dazu auf, Konzepte zu entwickeln, wie auch mittel- und langfristig Geflüchtete in Rostock untergebracht und in die Stadtgesellschaft integriert werden können. Unterbringungen wie in der Feuerwehrwache in Groß Klein Dorf sind vollkommen ungeeignet für eine erfolgreiche Integration. Eine Debatte über Asyl- und Flüchtlingspolitik muss auf Augenhöhe mit Betroffenen und Beteiligten geführt werden! Wir fordern von der Stadt weiterhin Gesprächs- und Handlungsbereitschaft und eine Auseinandersetzung mit den Interessen der Geflüchteten!4

Wir wollen außerdem mit der Kundgebung ein deutliches Zeichen gegen Rassismus setzen. Während es am vergangenen Wochenende den Versuch einer Brandstiftung an einer geplanten Notunterkunft in Rostock gab und vielerorts Nazis und RassistInnen gegen Geflüchtete aufmarschieren, wollen wir deutlich machen, dass wir das jetzt und auch in Zukunft nicht widerspruchslos hinnehmen werden.

Auf der Kundgebung gibt es für Geflüchtete und HelferInnen die Möglichkeit, über ihre Erlebnisse und ihre Sicht auf die aktuelle Situation zu berichten. Wir rufen alle RostockerInnen auf, sich solidarisch mit den ankommenden und hier lebenden Geflüchteten zu zeigen und zur Kundgebung zu kommen! Bring your families! Während der Kundgebung wird es ein Programm für Kinder geben. Kommt also gern mit euren Familien.

Kundgebung am Freitag | 02.10.2015 | Tag des Flüchtlings | 16-19 Uhr | Universitätsplatz Rostock