Posts Tagged ‘Support’

Ein Besuch in der Gemeinschaftsunterkunft Feuerwache

Mittwoch, Oktober 7th, 2015

In Rostock gibt es derzeit verschiedene Unterbringungen für Geflüchtete. In der Fiete-Reeder-Halle sind Geflüchtete für eine Nacht untergebracht, die nach Schweden reisen. Das HWBR und die Physik sind Notunterkünfte für Menschen, die auf die Registrierung in Horst/Nostorf warten. Daneben gibt es noch die Gemeinschaftsunterkünfte für diejenigen, die es nach langem Hin und Her ins Asylverfahren geschafft haben.

Die Gemeinschaftsunterkunft (GU) wird in Rostock seit etwa 20 Jahren von Ökohaus e.V. betrieben. Das ist eine für die Asylsuchenden vergleichsweise angenehme Situation: Ein zivilgesellschaftlicher Verein, der sich für ihre Belange einsetzt, mit qualifizierten Mitarbeiter_innen. (https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/broschuere_willkommen.pdf Nähere Beschreibung im Link auf Seite 34) Da in den vergangenen Monaten die Unterkunft in der Satower Straße überfüllt war, ist eine notdürftige Unterbringung in der Feuerwache in Groß Klein entstanden.

(mehr …)

IV. Infoupdate zur aktuellen Situation in Rostock am Sonntag den 13.09.2015

Sonntag, September 13th, 2015
hrohilft-audimax-402

Abendbriefing im Audimax

So langsam treffen die letzten Leute in Rostock ein, die Telefone klingeln nicht mehr permanent und der Tag geht dem Ende zu. Zeit für das tägliche Infoupdate zum heutigen Tag in Rostock. (mehr …)

III. Infoupdate on the current situation in Rostock

Sonntag, September 13th, 2015
hrohilft14

Impression from kitchen in Marienehe

Till saturday about 1200 refugees arrived in Rostock, 99 of them managed to travel to sweden via ferry. Many of them took a time out in Rostock until they continued their way to scandinavia. Now we’re giving you an overview about the current situation in Rostock. (mehr …)

English Update and Overview

Freitag, September 11th, 2015

Thankfully we’ve received a lot of support and help in the past few days. There’s still a a steady flow of refugees coming to Rostock, a lot of them with the intention of traveling on to Sweden (due to Denmark closing off their borders for passing refugees in the north-west of Germany). Even though the Deutsche Bahn (German Railway) agreed to resume their services between Hamburg and Copenhagen on Saturday, due to strict border controls in Denmark we’ll expect more people to arrive in the coming days and weeks. That’s why we still need every helping hand and will continue to do so. (mehr …)